Dienstag, 24. Januar 2017

Gehäkelt: Windeltasche

Aller guten Dinge sind drei... haben meine Familie und ich uns gedacht, und freuen uns daher schon sehr, dass unser Sonntagsjunge und das Weihnachtsmädchen in diesem Jahr nochmal Verstärkung bekommen. Also bitte nicht wundern, wenn hier jetzt (weiterhin? wieder? immer noch?) gerade bei meinen Do-it-yourself-Projekten der Fokus auf Produkten für Babys und Kinder liegen. Diesmal habe ich eine Anleitung für eine gehäkelte Windeltasche mitgebracht.
Sowohl, um die meistgebrauchten Dinge in einer großen Wickeltasche schnell zur Hand zu haben als auch um später, wenn man schon ohne mitgeführte Babynahrung, Fläschchen, Wechselwäsche auskommt, doch immer eine Windel nebst Feuchttüchern und Wickelunterlage mitzunehmen, finde ich diese kompakte Größe sehr praktisch.
Genäht hatte ich sie schon oft gesehen, gehäkelt eher selten. Das hat mich gelockt, mich mal an einen Prototypen zu setzen, den ihr hier sehen könnt. Ein ideales Projekt für lange Autofahrten oder Fernsehabende, denn wenn man das Muster einmal drin hat, geht es wie von selbst. Durch den V-Stich und die in diesem Fall verwendete, leicht changierende Wolle entsteht dennoch für meinen Geschmack genug Struktur und Abwechslung.
Die Anleitung für die Bärenkopf-Applikation findet ihr in meinem Buch "Häkeln: Einfach, achtsam, kreativ". Aber natürlich kann man auch jede beliebige andere Applikation wählen. Die Anleitung für die Tasche folgt hier. Viel Spaß damit!

Windeltasche
Größe: ca. 12 x 24 cm

Material:
100% Baumwolle, gekämmt, hier verwendet: Catania Denim von Schachenmayr , LL ca. 125 m/50 g in jeans (152, Farbe A), hellblau (153, Farbe B), smaragd (170, Farbe C)
Häkelnadel Nr. 3, Nähnadel, Knopf (ca. 2 cm Durchmesser)

Es wird in Reihen gehäkelt, am Ende jeweils 1 Wendeluftmasche.
Für die Tasche zunächst 55 Luftmaschen in Farbe A anschlagen.
1.-29. Reihe: je eine feste Maschen in jede Masche (54 M), am Ende der 29. Reihe zu Farbe B wechseln
30. Reihe: feste Masche in jede Masche, nur in die vorderen Maschenglieder einstechen
31.-33. Reihe: feste Masche in jede Masche
34. Reihe: jede 4. feste Masche verlängern. Für eine verlängerte Masche die Nadel nicht in die folgende Masche einstechen, sondern in die Masche 2 Reihen unterhalb davon.
35. Reihe: feste Masche in jede Masche
36. Reihe: 2 feste Maschen, ab dann wieder jede 4. Masche verlängern
37. Reihe: feste Masche in jede Masche
38.-119. Reihe: Reihe 34-37 wiederholen, am Ende Farbwechsel zu A
120. Reihe: feste Masche in jede Masche, nur in die vorderen Maschenglieder einstechen
121.-148. Reihe: feste Masche in jede Masche (54 M)
Die Innentaschen einklappen und befestigen. Dazu an den langen Seiten der Windeltasche jeweils eine Naht in Fb C häkeln. Die Außenseite sollte jeweils oben liegen. Mit 1 fM beginnen, immer im Wechsel 1 Lm und 1 fM häkeln. Bei der Lm wird zugleich 1 M übersprungen, die fM durch Innen- und Außenseite häkeln.

Für den Steg in Fb C 41 Luftmaschen anschlagen.
1-3. Reihe: feste Masche in jede Masche (40 M), 1 Wendeluftmasche
4. R.: 31 feste Maschen, 6 Luftmaschen, dabei 6 feste Maschen überspringen (Knopfloch), 3 feste Maschen
4.-5. R.: feste Masche in jede Masche (40 M).
Umrandung: In Fb C jeweils 1 feste Masche und 1 Luftmasche im Wechsel häkeln (s.o.), dabei in den Ecken jeweils 2 feste Maschen arbeiten. Steg und Knopf annähen.

Kommentare:

  1. Hallo Gesa,
    die Windeltasche sieht ja toll aus - und dann auch noch praktisch.
    Vielen Dank für's Verlinken auf meiner Blogparty.
    LG – Ruth

    AntwortenLöschen
  2. Och, wie schön - Herzlichen Glückwunsch und toitoitoi für Dich/Euch!!!! Freue mich schon auf Deine Babysachen, bin ja gerade selber dabei, auch wenn es bei mir schon das Enkelkind wird!
    LG Silke

    AntwortenLöschen

Schön, dass du bei mir zu Gast bist! Ich freue mich über jeden Kommentar!
Viele Grüße
Gesa