Samstag, 18. Juni 2016

Samstagskaffee #71

Dieses Wochenende verbringen wir mit mehreren Familien in einem Selbstversorgerhaus im Osnabrücker Land. Schon häufiger waren wir mit unserem Chor zum Probenwochenende hier. Dabei entstand die Idee, dass wir doch auch mal einfach so hierhin fahren könnten, ohne Probenarbeit, dafür mit Partner/in und Kind/ern. Nicht alle konnten mitfahren, aber insgesamt 4 Familien, bestehend aus 8 Erwachsenen und 5 Kindern, haben sich gestern auf den Weg gemacht. Da gab es den Samstagskaffee heute morgen an einer großen, gedeckten Tafel mit vielen Sitzplätzen. 
Leider macht uns das Wetter etwas einen Strich durch die Rechnung. Es regnet überwiegend Bindfäden, und so können wir die schöne Umgebung, den großen, verwilderten Garten und die Spazierwege in der Nähe bislang kaum nutzen. Zum Glück haben wir genug Spiele, Puzzle, Stifte und auch eine Gitarre mitgebracht, um die Zeit zu füllen. 
Ein bisschen schade ist zudem, dass verständlicherweise die Heizung hier abgedreht ist (es ist ja immerhin auch Mitte Juni). Allerdings ist der alte Hof mit seinen dicken Steinwänden offenbar gut isoliert und deshalb kommt es uns derzeit so vor, als würden wir das Wochenende gerade im kältesten Haus Niedersachsens verbringen. Da helfen nur warmer Tee, Kaffee und viele Kleidungsschichten übereinander.
Bislang waren wir zwar immer zu noch ungemütlicheren Jahreszeiten hier, meist im Herbst, aber da liefen dann die Fußbodenheizung auf der Tenne und der große, offene Kamin wurde ebenfalls rege genutzt. Wegen der vielen (Klein-)Kinder lassen wir den diesmal aber aus. Und sorgen auf andere Weise für ein gemütliches Wochenende.
Verlinkt mit herzlichen Grüßen in die Runde bei Andreas Samstagsplausch.

Kommentare:

  1. So ein Feuerchen wäre aber doch schön. :-) Viel Spass! lg Regula

    AntwortenLöschen
  2. Ach das Feuer hätte es aber doch so viel gemütlicher gemacht. Ich hoffe ihr habt das beste aus dem doofen Wetter gemacht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Schön, dass du bei mir zu Gast bist! Ich freue mich über jeden Kommentar!
Viele Grüße
Gesa