Dienstag, 12. Juli 2016

12 von 12 im Juli 2016

Es scheint irgendwie eine Art Naturgesetz zu sein, dass es mir immer erst gegen Mittag auffällt, wenn es wieder Zeit für 12 von 12 ist. Aber zum Glück ist es dann ja noch nicht zu spät, um meinen heutigen 12. des Monats für euch in 12 Bildern zu dokumentieren. Los geht's:
Seit gestern haben wir nun zwei Kindergartenkinder. Das Weihnachtsmädchen befindet sich gerade in der Eingewöhnung. Da es gestern schon ganz prima klappte, wird mir heute bereits angeboten, mal für eine Stunde die KiTa zu verlassen. Ich nutze die Zeit, um schnell mal zur Bank zu radeln, Pampers und ein paar Lebensmittel einzukaufen. Die kleine Dame kommt in der Zwischenzeit offensichtlich gut ohne mich zurecht. 
Als ich sie wieder abhole, möchte unser Sonntagsjunge auch bereits mit nach Hause. Mir ist das recht und so machen wir uns mit Fahrrad und Kettcar auf den Heimweg. Viele unserer Schlüssel sind mittlerweile mit einem solchen Schlüsselanhänger ausgestattet (auf der Rückseite ist jeweils ein Foto vom Zoobesuch). Da merkt man, dass wir die Jahreskarte gut nutzen.
Der Mittagsimbiss wird improvisiert. Eigentlich wollte ich Schupfnudeln mit Zimt, Zucker und Apfelmus machen, aber irgendwie ist über Nacht das Apfelmus verschwunden. Noch einmal wickeln und eine Geschichte vorlesen, dann ist für unsere Tochter Zeit für den Mittagsschlaf. Unser Sohn macht nur eine kurze Pause in seinem Zimmer, hört ein wenig CD und kommt dann schon wieder zu mir runter. Während ich schon mal das Gemüse für das Abendessen klein schneide, nutzt er die kleine-Schwester-freie Zeit, um ein wenig mit dem kleinen Lego zu bauen.
Mein aktuelles Häkelprojekt: Eine Hülle für unser iPad, in regenbogenbunten Sommerfarben. Gerade fertig geworden ist dieses kleine Buchstabenkissen für ein schon nicht mehr ganz so neugeborenes Baby in unserem Bekanntenkreis (Anleitung aus *diesem* Buch).
Das Nachmittagsprogramm dürfen die Kinder bestimmen. Zur Wahl steht, entweder die Wasserbahn im Garten aufzubauen oder zur Bücherei zu fahren. Die Entscheidung fällt zugunsten der Bücherei aus und so machen wir uns mit den Rädern auf den Weg. Wir schauen uns viele Bücher an und am Ende darf jede/r drei mit nach Hause nehmen.
Auf dem Rückweg fällt dem kleinen Mann ein, dass er jetzt nicht mehr Laufrad fahren will. Gut, dass ich diesmal das Rad mit dem Fahrradanhänger mitgenommen habe, wo ich das Laufrad problemlos hinten verstauen kann. Jetzt steht noch die übliche Abendroutine auf dem Programm, bevor ich voraussichtlich noch für ein Stündchen zum Zeichnen-Kurs verschwinde. Und wie war euer Tag heute so?

Verlinkt natürlich bei Caro, dem Creadienstag, den Dienstagsdingen, Handmade on Tuesday und bald auch der Häkelliebe.


Kommentare:

Schön, dass du bei mir zu Gast bist! Ich freue mich über jeden Kommentar!
Viele Grüße
Gesa