Dienstag, 27. August 2013

DIY: Blumenrassel

Im vergangenen Jahr war diese gehäkelte Babyrassel in Blumenform aus diesem Buch eines meiner liebsten Baby-Geschenke (und es gab im vergangenen Jahr viele Anlässe dafür in unserem Freundeskreis!). Natürlich musste ich auch für unseren eigenen kleinen Sonntagsjungen eine anfertigen. Und nachdem ich jetzt tagtäglich sehe, dass man mit einem solchen Greifling nicht nur rasseln, sondern ihn auch in alle Richtungen auseinander ziehen und auf ihm herum kauen kann, nehme ich mir noch einmal mehr vor, bei derartigen Projekten in Zukunft sehr gut darauf zu achten, alle Teile stabil miteinander zu vernähen. Unsere hält dem Belastungstest bislang stand...

Um solch ein Bild zu bekommen...


...waren mehrere solche nötig. Die Rassel konnte einfach nicht still gehalten werden.
Und ab damit geht's zum Creadienstag...und zur Häkelliebe.

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich habe das Buch auch zuhause und im Freundeskreis momentan einige Schwangere. Ich hatte auch überlegt, ob ich die Blume mache oder andere Kuscheltiere dieser Art, die ja meist zusammengesetzt werden aus verschiedenen Häkelteilen. Mir war das zu unsicher und ich habe mich meist für was anderes entschieden. Aber vielleicht wage ich es doch, vernähe alles doppelt und dreifach und warne die Mama ausreichend vor...

    Liebe Grüße,
    Linda :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Linda,
      vielen Dank für Deinen Kommentar. Deine Bedenken kommen mir sehr bekannt vor. Sehr praktisch, dass ich mittlerweile meinen eigenen kleinen Spielzeugtester zuhause habe ;-)
      Einen schönen Abend
      Gesa

      Löschen
  2. Wirklich niedlich, deine Häkelrasselblume!
    Verlink dich doch damit auch bei Häkelfieber, wie der Name schon sagt, gibt es da nur Gehäkeltes.

    Und was die Sicherheit betrifft:
    Solange da keine Knöpfe oder Perlen dran genäht sind, ist die Gefahr doch eher gering.
    Also ich arbeite jeden Tag mit U-1-Jährigen, sobald de Kinder sich alleine vorwärts bewegen, "ist die Welt halt gefährlich";-)
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika,
      hab gerade mal ein wenig gestöbert; meintest Du "Häkelliebe"? Da habe ich mich direkt mal verlinkt, vielen Dank für den Tipp. Die Seite kannte ich noch gar nicht.
      Alles Gute für Deine Arbeit (ich habe mit meinem "U1-Exemplar" immer schon soviel zu tun, dass ich alle nur bewundern kann, die gleich mit mehreren arbeiten ;-))
      Gesa

      Löschen
  3. Die Blumenrassel ist wirklich sehr hübsch geworden. :-)

    Ja, wenn sie beginnen, die Welt zu entdecken ist potenziell ALLES gefährlich.

    Aber das gibt es wesentlich gefährlichere "Kauf"spielzeuge würde ich meinen.

    Ich finde, deine Rassel ist eine klasse Geschenkidee - ob jetzt für die eigenen oder andere Kinder. ;-)

    LIebe Grüße
    und vielen Dank für deinen lieben Worte zu meiner Regenbogenhäkeldecke

    Sabine

    AntwortenLöschen

Schön, dass du bei mir zu Gast bist! Ich freue mich über jeden Kommentar!
Viele Grüße
Gesa