Dienstag, 23. Februar 2016

Tutorial: gehäkeltes Schlüsselband "Tulpenliebe"

Um den letzten Jahreswechsel herum haben der Liebste und ich fleißig aufgeräumt und ausgemistet. Dabei habe ich auch mal meine Woll- und Stoffvorräte sortiert und ordentlich verstaut. Das Ergebnis war erstaunlich; ich habe viel mehr, als ich gedacht hätte, insbesondere Wolle. Die hatte ich vorher an verschiedenen Orten im ganzen Haus verteilt, da war das nicht so aufgefallen. Zudem ist natürlich bei der die Entstehung meines Häkelbuchs einiges übrig geblieben. Mein Vorsatz fürs neue Jahr lautete also: Nicht mehr so viel Wolle kaufen! (Ähm, Jutegarn zählt da nicht dazu, oder? Ansonsten habe ich diesen Vorsatz bislang auch ganz gut umgesetzt.) Stattdessen möchte ich mehr kleine Häkelprojekte auswählen, bei denen man ein paar Wollreste sinnvoll verwenden kann. 
Entstanden sind in diesem Zuge bereits ein paar Schlüsselbänder. So ein Tulpenmuster reizte mich schon länger, und der langsam beginnende Frühling ist doch genau die richtige Zeit dafür, oder?
Falls jemand Lust hat, das kleine Häkelstück nachzuarbeiten, habe ich hier die Anleitung aufgeschrieben: 

Verwendetes Material: Schachenmayr Catania, Häkelnadel 2,5
Größe: ca. 3,5 x 17 cm

Reihe 1: Mit Farbe A (grau) 91 Luftmaschen anschlagen.
Reihe 2: Feste Masche (fM) in die 2. Masche von der Nadel aus, dann jeweils 1 fM in jede Masche, am Ende der Reihe Farbwechsel zu Farbe B (grün).
Reihe 3: 3 Luftmaschen, 1 fM überspringen, *(1 Stäbchen, 1 Luftmasche, 1 Stäbchen) zusammen in die nächste feste Masche, 2 Maschen überspringen, *() wiederholen, am Ende der Reihe Farbwechsel zu Farbe C (rot).
Reihe 4: 3 Luftmaschen, 1 Stäbchen überspringen, dann *in die Zwischenräume jeweils ein Maschenbündel häkeln (Faden um die Nadel legen, Faden holen, durch 2 Schlingen ziehen, insgesamt 3 mal, dann den Faden durch alle 4 Schlingen auf der Nadel ziehen), 2 LM*, **wiederholen, am Ende eine Kettmasche, Farbwechsel zu A (grau).
Reihe 5: 1 Luftmasche, 1 fM in den ersten Zwischenraum, dann jeweils 1 fM in das Maschenbündel und 2 fM in die Zwischenräume.
Reihe 6: 1 Luftmasche, je 1 feste Masche in jede Masche.

Fäden vernähen, die kurzen Enden aufeinanderlegen und zusammennähen, in den Schlüsselbandrohling einlegen und mit einer Kneifzange schließen, fertig!
Ich selbst habe die Schlaufe so gelassen. Wer statt einer Schlaufe lieber ein etwas festeres Band haben möchte, kann natürlich auch die langen Seiten noch jeweils am Rand zusammen häkeln. Gebraucht habe ich übrigens für ein Schlüsselband eine Folge "Sebastian Bergman", d.h. 90 Minuten.



Kommentare:

  1. Das Schlüsselband sieht aber hübsch aus. Genähte habe ich ja schon viele gesehen, aber gehäkelte noch nie. Tolle Idee!
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ging es mir auch. Deshalb wollte ich es mal ausprobieren und bin mit dem ersten Ergebnis ganz zufrieden :-)

      Löschen
  2. Sehr schön ist das Schlüsselband, wow! Ich glaub ich geh mal Rese zusammensuchen ;)
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja mal eine schöne Idee um Wollreste in Szene zu setzen... ;-)
    Dein Tulpenband gefällt mir sehr ♥
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  4. Da zieht`s mich sofort nach Holland :o)
    Liebe Grüße
    alex.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ging mir ähnlich. Ich habe auch schon an eine orange-blau-weiße-Kombi gedacht ;-)
      Viele Grüße
      Gesa

      Löschen
  5. Hallo Gesa,
    sieht super toll aus !
    Vielen Dank für's Verlinken auf meiner Blogparty.
    LG – Ruth

    AntwortenLöschen
  6. Das lockt den Frühling! Sehr schöne Idee!

    Herzliche Grüße,
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe es! Gerade hat es hier wieder etwas geschneit...
      Viele Grüße
      Gesa

      Löschen

Schön, dass du bei mir zu Gast bist! Ich freue mich über jeden Kommentar!
Viele Grüße
Gesa